Sie sind hier: Startseite » Onlinekredit » Abrufkredit

Abrufkredit

Abrufkredite von den Banken zur Verfügung gestellt damit der Kreditnehmer der benötigten Betrag jederzeit abrufen kann. Die Zinsen für einen Abrufkredit sind meistens deutlich günstiger als die Überziehungszinsen beim Girokonto.

Hier können Sie einen Kreditantrag stellen:



Somit der Abrufkredit eine gute Möglichkeit über Geld zu verfügen ohne das Dispo des Girokontos mit hohen Zinsen auszureizen. Genau wie beim Dispokrdit und beim Überziehungskredit, dient der Abrufkredit zur kurzfristigen Geldbeschaffung. Ein Kredit auf Abruf eignet sich hervorragend für einen Urlaub oder um Geld für Weihnachtsgeschnek zu bekommen. Einen Dispokredit kann man nur bei der Bank bekommen, wo man sein Girokonto hat. Der Dispokredit oder auch Überziehungskredit ist an das Konto gebunden. Bei Abrufkrediten ist das Geldinstitut durch den Kreditnehmer fri wählbar. Allerdings sollte man drauf achten, daß die gewählte Bank so einen Kredit auch anbietet. Nicht jede Bank bietet Abrufkredite an.

Eine einwandfreie Schufa-Auskunft und ein festes Einkommen ist für so einen Kredit zwingend. Den Kredit kann man in festgelegten Raten zurück zahlen, Sonderrückzahlungen oder eine einmalige Zahlung des Restbetrages sind auch möglich. Extra Gebühren fallen für die Rückzahlung nicht an. Bei dem Abrufkredit ist der Zinssatz variabel, d. h. die Bank kann den Zinssatz erhöhen und an marktübliche Zinsen anpassen. Bei normalen Krediten zahlt man nur den fest vereinbarten Zinssatz, egal ob die Zinsen am Markt steigen. Dem Abrufkredit gilt der marktübliche Zinssatz. Natürlich bestimmen nur Sie alei wieviel Geld Sie aus dem Kreditrahmen abschöpfen möchten. Wie bei allen Anschaffungen lohnt auch beim Abrufkredit ein Vergleich der verschiedenen Kreditangebote.