Vermögensaufbau

Vermögensaufbau: Wie und wo kann man Geld anlegen?

Stellen Sie sich doch einmal das folgende Szenario vor: Sie können durch Geld anlegen Ihren Lebensunterhalt verdienen und von den Zinsen leben - ein wahrer Traum, oder? Nunja, für viele wird es ein Traum bleiben. Sie müssen sich selbst durch geschicktes Geld anlegen um ihren Vermögensaufbau kümmern. Aber wie legt man am geschicktesten Geld an? Hierzu gibt es viele unterschiedliche Strategien, die auch abhängig vom jeweiligen Anlagetyp sind.

Tagesgeldkonten vergleichen:

Die klassische Variante vom Geld anlegen ist das Sparbuch. Hier werden jährlich etwa 0,5 - 1,5 % der Anlagesumme in Form von Zinsen ausbezahlt. Lukrativer ist das Geld anlegen da schon auf einem Tagesgeldkonto. Hier haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Einzahlungen vorzunehmen oder sich Ihr Geld auf ein zuvor angegebens Referenzkonto auszahlen zu lassen. Ein Tagesgeldkonto zum Geld anlegen können Sie entweder bei einer Bank Ihres Vertrauens in Ihrem Ort eröffnen. Mittlerweile gibt es jedoch auch schon ganz legale Internetbanken, die häufig höhere Zinsen für Ihre Geldanlage zahlen. Auch hier sind Ihre Einzahlungen selbstverständlich nach den gesetzlichen Regelungen abgesichert.

Wer einen noch höheren Zinssatz haben möchte, kann Geld für eine bestimmte, im Vorfeld zu wählende Zeit in Form von Festgeld anlegen. Bei dieser Variante vom Geld anlegen hat man für die Anlagedauer jedoch keinen Zugriff mehr auf das angelegte Geld, sondern muss warten, bis die Anlage ausgelaufen ist. Mögliche Anlagezeiträume sind von 1 Monat bis hin zu mehreren Jahren.