Privathaftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung sollte man haben

Die private Haftpflichtversicherung übernimmt nur die angesprochenen Schäden und Forderungen, welche aus dem unmittelbaren privaten Handlungsbereich entstanden sind. Die berufliche Tätigkeit sowie selbstständige Nebentätigkeiten müssen bei dem Versicherungsunternehmen gesondert abgesichert werden. Alle typischen Risiken, welche man im Alltag erfährt, werden abgedeckt, beispielsweise der Briefträger stolpert über Ihre Schuhe und bricht sich das Bein oder Sie sitzen Abends gemütlich mit Freunden zusammen beim Grillen und es kommt zu einer Brandverletzung eines Freundes durch ihre Unaufmerksamkeit. Im Ernstfall müssen Sie dann für alle entstehenden Kosten aufkommen, worunter nicht nur Schmerzensgeld, sondern auch teils hohe Behandlungskosten und Vermögensausfälle fallen können.

Privathaftpflicht - hier informieren:

Die private Haftpflichtversicherung übernimmt beispielsweise auch Schäden an Fahrzeugen Dritter, sofern diese nicht direkt durch ihr KFZ entstanden sind, ein Beispiel hierfür wäre möglicherweise, dass Sie beim Einkaufen unabsichtlich mit dem Einkaufswagen einen Kratzer beim danebenstehenden Automobil verursachen, oftmals muss wegen eines kleinen Kratzers ein größerer Bereich neu lackiert werden, was natürlich entsprechende Kosten mit sich bringt

Besonders Acht sollte man vor allem auf die Deckung von Schäden von deliktunfähigen Kindern legen. Als deliktunfähige Kinder bezeichnet man alle Kinder unter 7 Jahren. Das Gesetz sieht vor, dass Kinder unter 7 Jahren nicht selbst haftbar gemacht werden können, da sie der Obhut der elterlichen Aufsichtspflicht unterliegen. Dennoch können Eltern ihre Kinder nicht pausenlos kontrollieren, weswegen vor Gerichten oft entschieden wird, dass die Aufsichtspflicht nicht verletzt wurde. Im Falle einer solchen Entscheidung besteht rein rechtlich keine Pflicht den Schaden zu übernehmen und dennoch bleibt ein gewisser Zwiespalt, vor allem wenn der Geschädigte ein Nachbar oder ein Verwandter ist. Seit einiger Zeit bieten deshalb einige Versicherungen auch die Deckung solcher Schäden an, oftmals sind diese gleich im Versicherungsvertrag inkludiert, teilweise aber auch nur gegen Aufpreis als Zusatzleistung abschließbar. Es empfiehlt sich daher eine genaue Kontrolle der Versicherungsverträge und ein vorheriger Vergleich der zahlreichen Anbieter auf dem Versicherungsmarkt.

Alles in allem empfiehlt es sich für Jedermann eine solche Versicherung abzuschließen. Auch wenn dies keine Pflichtversicherung ist, ist die Haftpflichtversicherung wohl eine der Versicherungen, welche man am meisten benötigen kann. Wer Geld sparen möchte sollte lieber an einer anderen Versicherung sparen, denn ohne die Haftpflichtversicherung für den privaten Bereich entstehen selbst bei einem kleinen Bagatellschaden oft höhere Kosten, als die für die Haftpflichtversicherung in vielen Jahren an Beiträgen zu bezahlen wäre.